Laberpodcast my ass

Eindruck einer Szene

Ja, ich finde, die Laberpodcast-Debatte aus dem letzten Jahr ist aktuell. Noch immer, wieder, jedenfalls: leider. Wer jetzt seufzt, findet am Ende ein TL;DR. Warum ich mich berufen fühle, die alte Debatte wieder aufzuwärmen? Weil der Graben zwischen den Etiketten “Laberpodcast” und “Qualitätspodcast” noch immer da ist. Weil er seit dem Start von kommerziellen Podcast-Labels scheinbar tiefer geworden ist. Weil mich dieses reflexhafte Dagegensein, das Dagegentrommeln, der Zynismus aus Teilen der Szene nervt. Sogar als Außenstehender. Ein absolut subjektiver Eindruck.

Titelbild: kev-shineflickr.comCC BY 2.0